Ausstellung

Isabella Kretzdorn - Ausstellung in der Zehntscheune (29.7.-09.08.2015)

 

Kretzdorns Bilderwelten bestechen durch das dynamische Spannungsgefüge aus graphischen Elementen und koloristischer Nuancierung: In ihren Arbeiten kombiniert sie farbigen Zeichenstift mit fließender Aquarellfarbe oder Tusche. Das Festhalten eines flüchtigen Augenblicks in spontan gesetzten Konturen der Zeichnung und das gleichzeitige Auflösen des Motivs durch die versprengte Farbigkeit machen die besondere Vitalität der Arbeiten aus.

Die aus einer Künstlerfamilie stammende Malerin und Graphikerin studierte an der Freien Kunstwerkstatt München, wo die menschliche Figur – insbesondere der schnell gezeichnete Akt nach lebendem Modell – im Zentrum ihrer Ausbildung stand. Seit 2009 ist Kretzdorn als freischaffende Künstlerin tätig und war mit ihren Werken bei Ausstellungen im In- und Ausland vertreten. Sie ist Mitglied der renommierten Fondation Taylor und der Société Nationale des Beaux-Arts in Paris.

 

Die Ausstellung von Isabella Kretzdorn kann vor und nach den Konzerten in der Zehntscheune Freden, in den Konzertpausen sowie auf Anfrage im Festivalbüro (05184-950179) auch außerhalb dieser Zeiten besichtigt werden.


Eine Werkeinführung von Beatrice Immelmann zu den Bildern von Isabella Kretzdorn findet am 29. Juli um 18:30 Uhr in der Zehntscheune statt.