Hwa-Won Rimmer

Hwa-Won Rimmer, Violine (21.07.2018)

 

Hwa-Won Rimmer wurde in Solingen geboren und begann im Alter von sieben Jahren mit dem Violinspiel. Schon früh entwickelte sie ein starkes Interesse an der Kammermusik und gründete1998 das 'con anima' Streichquartett, mit dem sie u.a. im Münchner Gasteig und der Dresdner Semperoper konzertierte, sowie eine CD Einspielung veröffentlichte. Nach einem Jungstudium bei Gorjan Košuta an der Musikhochschule Köln studierte sie bei Charles-André Linale und später bei Ulf Schneider an der Musikhochschule Hannover. Dort gründete sie 2005 das Leibniz Trio mit dem sie bis heute einer intensiven Konzerttätigkeit nachgeht. Das Ensemble gewann 2006 den 1. Preis beim Internationalen Brahms-Wettbewerb Pörtschach, weitere Wettbewerbserfolge beim Haydn-Wettbewerb Wien und dem Joseph Joachim Wettbewerb Weimar folgten. 2010 gewann das Leibniz Trio den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs und wurde in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. Solistisch spielte sie u.a. mit den Bochumer Symphonikern, den Heidelberger Sinfonikern und den Bergischen Symphonikern. Hwa-Won Rimmer war bei wichtigen Festivals zu Gast, wie den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, den Ludwigsburger Schlossfestspielen und den Schwetzinger SWR Festspielen. Als Kammermusikerin spielte sie in bedeutenden Sälen wie dem Wiener Musikverein, der Kölner Philharmonie, der Beethovenhalle Bonn und der Konzerthalle Bamberg. Ihre Konzerttätigkeit wurde durch etliche Rundfunkmitschnitte beim SWR, NDR, HR und Deutschlandfunk dokumentiert. Mit dem Leibniz Trio erschienen bislang drei von der Fachpresse gelobten CDProduktionen. Die jüngste Aufnahme mit den Klaviertrios von Mendelssohn erschien 2012 und wurde vom Kulturradio RBB als "CD der Woche" ausgezeichnet. Seit 2007 Mitglied des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg, seit 2016 Mitglied des SWR Symphonieorchesters.