John O'Gallagher

John O’Gallagher – Altsaxophon (26.07./29.07.2017)

 

John O’Gallagher, der "alto saxophonist of dry tone and daring temperament" (The New York Times) gilt als einer der beeindruckendsten Altsaxophonisten und Komponisten der aktuellen Jazz-Avantgarde. Er überzeugte bisher sowohl mit seinen eigenen Projekten, darunter The Anton Webern Project, Abacus, und Trio, als auch in der Zusammenarbeit mit Künstlern wie der Joe Henderson Big Band, dem Maria Schneider Orchestra, dem Kenny Wheeler Large Ensemble, Ben Monder, Bob Belden, Billy Hart, Tony Malaby, Drew Gress, Mike Formanek, Tom Rainey, Chris Cheek, Rudresh Mahanthappa, Jeff Williams und vielen weiteren. John O’Gallagher war bisher an mehr als fünfzig CD-Produktionen beteiligt, darunter waren drei für den kanadischen Musikpreis Juno, zwei für einen Grammy nominiert, eine Einspielung wurde auch mit einem Grammy ausgezeichnet. Der in New York lebende Musiker ist zudem Autor des Lehrbuches „Twelve-Tone Improvisation“ und gern gesehener Gastlektor an zahlreichen internationalen Schulen und Universitäten.