Klaus Brettschneider

Klaus Brettschneider, Schlagzeug und Konzeption des Märchenkonzertes (26.07.2018)

 

Seine musikalische Laufbahn begann Klaus Brettschneider als Solist im Tölzer Knabenchor – so konnte er bereits im Kindesalter unter namhaften Dirigenten wie Karl Böhm, Nikolaus Harnoncourt und Sir Colin Davis an Opernhäusern in ganz Europa singen, wie beispielsweise an der Scala in Mailand oder bei den Festspielen in Bayreuth und Salzburg. In der Jugend reizte ihn die Kraft der Perkussionsinstrumente und er studierte dann Schlagzeug an der Musikhochschule München u.a. bei Peter Sadlo und Edgar Guggeis.

Seine musikalische Heimat fand er nach Anstellungen in der Robert-Schumann-Philharmonie in Chemnitz und dem Staatsorchester am Gärtnerplatz in München seit 1995 im Orchestre Philharmonique du Luxembourg. Neben seinem Posten als Schlagzeuger im OPL gestaltet er seit 2002 vielfältige  Musikvermittlungskonzepte für unterschiedlichste Ziel- und Altersgruppen.