Komponist

Olivier Dartevelle - Komponist und Klarinettist

 

Der Komponist und Klarinettist, der den Klarinettenpart des diesjährigen Auftragswerks „Pantomimes“ selbst präsentiert, experimentiert in seinen kompositorischen Werken mit den klanglichen Möglichkeiten, die Instrumente und musikalische Ausdrucksmittel bieten. Dabei verwischt er gern die Grenzen zu anderen Künsten wie der Poesie, dem Tanz und dem Film. So zählen zu seinen Kompositionen Melodien nach der Gedichtsammlung „Emaux et camées“ von Théophile Gautier und Werke für die Begleitung von Stummfilmvorführungen. Immer wieder finden sich auch tänzerische Rhythmen oder symbolistische Traumsequenzen. Dartevelle gelingt es so, ständig wechselnde Stimmungen zu erzeugen mit denen er eine musikalische Geschichte erzählt.

 

Im Anschluss an ein Studium am Conservatoire National Supérieure de Musique Paris bei Guy Deplus wird der gebürtig aus den Vogesen stammende  Musiker für seine hervorragenden Leistungen bei Wettbewerben ausgezeichnet, darunter bei dem Musikwettbewerb „Prager Frühling“.  Als Soloklarinettist am Orchestre Philharmonique du Luxembourg spielt er die Standardwerke der Klarinettenliteratur in unzähligen Konzerten, seit 1992 widmet er sich zudem auch der Lehrtätigkeit am Conservatoire National de Nancy und in zahlreichen Sommerakademien. Im Rahmen von Konzerten und CD-Einspielungen musiziert Dartevelle unter dem Dirigat von Philippe Herreweghe, Leopold Hager und Carl Davis und mit Partnern wie Gabriel Tacchino und Edita Gruberova. Als begeisterter Kammermusiker widmet er sich mit dem von ihm gegründeten Trio Jericho auch eher unbekanntem Repertoire.