vienna clarinet connection

vienna clarinet connection (23.7.2017)

 

Helmut Hödl – Klarinette

Rupert Frankhauser – Klarinette

Hubert Salmhofer – Bassetthorn

Wolfgang Kornberger – Bassklarinette

 

Helmut Hödl

Hödl ist Gründungsmitglied des Trio Clarin, von quintettwien und Gründer der vienna clarinet connection. Seit 1996 ist er auch als Komponist tätig und zeichnete für  Auftragskompositionen  für das Festival „Britten und die Briten”, für das Pannonische Blasorchester und zahlreiche weitere Klarinetten-Kammermusikwerke für sein Ensemble verantwortlich.

Hödl studierte an den Musikhochschulen Wien und Graz bei Gerhard Schönfeldinger, Peter Schmidl und Ernst Ottensamer und absolvierte Meisterkurse bei Alfred Prinz und Alois Brandhofer. Seit 1989 konzertierte Hödl bei internationalen Auftritte mit dem Bachkollegium Stuttgart, dem Bläserensemble der Salzburger Mozartwoche unter Milan Turkovic, dem Ensemble 20. Jahrhundert Klangforum Wien, dem Gustav Mahler-Orchester, den Wiener Philharmonikern und vielen mehr. Als Soloklarinettist trat er  mit den Berliner Philharmonikern auf und verfolgte ab 1993 seine Solokarriere an der Volksoper Wien. Seit 1998 ist er Leiter einer Klarinettenklasse am Joseph Haydn-Konservatorium Eisenstadt. Als Solist und Kammermusiker gab er Konzerte in Japan, Taiwan, Kanada, Island, Großbritannien, Italien, Frankreich, Holland und weiteren.

 

Rupert Frankhauser 

Frankhauser  studierte an der Hochschule für Musik in Wien. Er war zunächst Soloklarinettist im Gustav Mahler-Jugendorchester dann im Orchester des  Stadttheaters Klagenfurt und im Cape Town Symphony Orchestra in Südafrika. In Konzerten und auf Tourneen spielte er mit den Wiener und Berliner Philharmonikern unter Dirigenten wie Karajan, Bernstein, Abbado, Muti, Barenboim, Levine, Previn, Pretre, Stein, Leinsdorf, Jansons und Rattle.

Auch als Kammermusiker und Solist verfolgte er internationale Konzerttätigkeiten, so mit  moderntimes_1800, Cappella Istropolitana, I Pomeriggi Musicali di Milano, dem Wiener Kammerorchester, dem Kärntner Sinfonieorchester, Camerata Carinthia und dem Cape Town Symphony Orchestra. Seit 2012 war er in zahlreichen Konzerten und Aufnahmen mit den Solisten des Concentus sowie im Concentus Musicus Wien unter Nikolaus Harnoncourt zu erleben, beispielsweise bei der Styriarte Graz, im Wiener Musikverein und bei den Salzburger Festspielen.

Frankenhauser hat eine Professur für Klarinette an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.

 

 

Hubert Salmhofer

Salmhofer studierte an der Musikuniversität Graz in der Expositur Oberschützen bei Gerhard Schönfeldinger, von 1992 bis 2003 lehrte er hier auch selbst. Er war Mitglied des Gustav Mahler-Jugendorchesters unter Claudio Abbado und verschiedener weiterer österreichischer Orchester. Seine rege Kammermusiktätigkeit führte ihn mit namhaften Musikern und Ensembles durch ganz Europa.

Salmhofer ist Mitbegründer des Ensembles Trio Clarin, mit dem er bei verschiedenen europäischen Festivals auftrat. Zudem ist er Mitglied des Bläserquintetts Quintessenz, des Trio Gemärch, des Austrian Art Ensembles, und des Ensemble Zeitfluss. Häufig ist der er als Begleitmusiker des Schriftstellers Folke Tegetthoff zu erleben, mit dem er auch an der Vertonung zweier Bücher arbeitete („Alles Märchen“ und „Der Mühlenelf“). Salmhofer ist Lehrer für Klarinette am Landeskonservatorium Klagenfurt.

 

Wolfgang Kornberger

Kornberger erhielt seine musikalische Grundausbildung bei Josef Pöttler und studierte dann an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Peter Schmidl, Ernst Ottensamer und Johann Hindler. Meisterkurse absolvierte er bei Alois Brandhofer und Manfred Preis.

Kornberger konzertierte mit den Wiener Philharmonikern, an der Wiener Staatsoper, dem Radio Symphonie Orchester Wien und an der Wiener Volksoper. Als Mitglied des Trio Clarin gab Kornberger Konzerte bei der Salzburger Mozartwoche, den Schwetzinger Festspielen und dem Rheingau Musik Festival und unternahm Tourneen nach Italien, Polen, Kroatien, Slowakei und Deutschland. In dieser Zeit entstanden fünf CD-Einspielungen.

1995 war Kornberger Gründungsmitglied der vienna clarinet connection. Mit diesem Ensemble spielte er beispielsweise im Musikverein Wien, im Konzerthaus Wien, im Brucknerhaus Linz, beim Schleswig-Holstein Musik Festival, beim Rheingau Musik Festival, beim Carinthischen Sommer und den Berliner Hofkonzerten und unternahm Tourneen nach Norwegen, Schweden, Finnland, Deutschland, Polen, Spanien, Griechenland und in die Türkei. An sechs CD-Einspielungen des Ensembles war Kornberger beteiligt. Aktuell ist der Klarinettist zudem an der Entwicklung einer Bassklarinette in Zusammenarbeit mit Firma Tutz beteiligt.