Zehntscheune

Zehntscheune Freden


Im Jahre 1989 schlossen sich Fredener Bürger zum Förderverein Zehntscheune zusammen, um das 1739 erbaute historische Zehntscheunengebäude im Innen- und Außenbereich zu sanieren. Für kulturelle Aktivitäten aller Art hält es heute die nötigen Voraussetzungen bereit:  Bestuhlung für ca. 350 Personen, Bühne, Beleuchtungs- und Beschallungsanlage.  Mit den dicken Feldsteinmauern und dem offenen Dachstuhl bietet die Zehntscheune eine einzigartige Atmosphäre bei Kunstausstellungen, Dichterlesungen,  Theatervorführungen, Oldie-Nights, Kleinkunstmärkten, Bigband-Konzerten bis hin zu den Internationalen Fredener Musiktagen, die der Förderverein Zehntscheune 1991 zusammen mit den beiden Musikern Utz Köster und Adrian Adlam ins Leben gerufen hat. 1996 hat sich dann aus dem Förderverein der Internationale Fredener Musiktage e.V. entwickelt, der seitdem als eigenständiger Verein Rechtsträger des Festivals ist.

 

Von Beginn an ist die Zehntscheune das Veranstaltungszentrum der Internationalen Fredener Musiktage.

 

Anfahrtbeschreibung Anfahrtskizze zur Zehntscheune